Methoden

 

Atemgymnastik nach Prof. Dr. med. Strelnikowa

Diese Atemgymnastik kann nach Forschungen in Russland bei Asthma, Bronchitis und Schwächezuständen helfen. Die Übungen bestehen aus einer Abfolge schneller Armbewegungen, verbunden mit heftigem Ein- und Ausatmen, und werden je nach individueller Problemlage variiert. Die Standardübung wird im Stehen durchgeführt:

1.  Die Arme sind leicht angewinkelt, Ellenbogen und Hände in Brusthöhe. Die Füße stehen parallel zueinander. Beim intensiven Einatmen werden die Hände zur Seite bewegt und die Knie durchgestreckt. Beim kräftigen Ausatmen führt man die Hände wieder vor der Brust zusammen und geht leicht in die Knie. Das Ganze wird in schneller Folge etwa 60mal wiederholt.


2.  Danach werden die Arme mit dem Ausatmen nicht vor der Brust, sondern abwechselnd über dem Kopf und vor dem Bauch zusammengeführt - ebenfalls 60mal.


3.  Dieser Übungsteil entspricht dem ersten, nur wird jetzt für jeweils 30 Wiederholungen erst das linke, danach das rechte Bein nach vorn gestellt.


4. Danach werden die Arme bei leicht gebeugtem Rücken in schnellem Wechsel zum Boden hin gestreckt und angezogen, als würde man eine Standluftpumpe bedienen. Beim Strecken der Arme wird ausgeatmet und beim Anziehen eingeatmet. Auch das 60mal.


5.  Zuletzt wiederholt man die erste Übungsfolge mit etwa 60maligem Ein- und Ausatmen.

Deutsche Gesellschaft russischsprachiger Wissenschaftler e.V.

Deutsche Gesellschaft russischsprachiger  Wissenschaftler  e.V.



Kontakt/Impressum:

Anatoli Matenko
Heilpraktiker
Arztdiplom
Allgemeinmedizin 1968
(Jekaterinburg)
Hospitalstrasse 20
71634 Ludwigsburg


Telefon
07141/906289

E-mail
matenkoa@gmail.com


Termine
nach telefonisch Vereinbarung!