Methoden

 

Transkranialelektrostimulierung "ETRANS"


Nach Prof. Lebedew (St-Petersburg)

Diese Methode ist von einer Gruppe Physiologen und Arzten unter Leitung des Professors W.P. Lebedew bearbeitet worden. Das Gerät "ETRANS" werden vom russischen Ministerium fur Gesundheitsschutz empfohlen.

Anwendung und klinischer Effekt des Gerats "ETRANS":

Die Wirkung der Geräte wurde durch zahlreiche klinische Untersuchungen bestätigt.

Sie wurden zusammen mit Physiologen und Ärzten aus Russland sowie Universitäten von Dallas (USA) und Toronto (Kanada) durchgeführt.

Diese Untersuchungen haben zuverlässige Arbeitsweise und hohe Heilwirkung gezeigt. Es wurde ein hoher Aktivierungsgrad des Immunsystems in Vergleich zu anderen vergleichbaren Geräten attestiert.

Anwendungsgebiete:

Schmerzsyndrom, sowie Radikulitis, Migräne, Amputationsschmerz

Neurozirkularische Distonie, Hypertonie in 1-2 Stadium

Wundheilung bei Verbrennungen, Gastroduodenalulkus

Myokard nach dem Infarkt

Neurosensorische Schwerhörigkeit

Osteoarthrose

Allergische Reaktionen

Stimulation des Immunsystems

Deutsche Gesellschaft russischsprachiger Wissenschaftler e.V.

Deutsche Gesellschaft russischsprachiger  Wissenschaftler  e.V.



Kontakt/Impressum:

Anatoli Matenko
Heilpraktiker
Arztdiplom
Allgemeinmedizin 1968
(Jekaterinburg)
Hospitalstrasse 20
71634 Ludwigsburg


Telefon
07141/906289

E-mail
matenkoa@gmail.com


Termine
nach telefonisch Vereinbarung!